Die NPN-Gastspielförderung Tanz International

Die NPN-Gastspielförderung Tanz International richtet sich an Multiplikatoren sowie Veranstalter im Ausland und fördert diese, wenn sie in Deutschland entstandene Produktionen einladen und bestimmte Mindestgagen anbieten, die an den in Deutschland üblichen Sätzen orientiert sind. Internationalen Veranstaltern wird damit ein größerer Anreiz geschaffen, sich auf das Risiko zur Präsentation von Künstlern und Produktionen aus Deutschland einzulassen, die in diesen Ländern noch nicht oder wenig bekannt sind. Je nach Land variieren dabei die Unterstützungsleistungen der NPN-Gastspielförderung Tanz International, um Unterschiede auszugleichen, die in der wirtschaftlichen Potenz des jeweiligen Landes begründet sind.

Ziel dieser Internationalisierungsoffensive und des Förderkonzeptes ist es, die internationale Präsenz des deutschen künstlerischen Schaffens im zeitgenössischen Tanz zu steigern. Zudem wird der Austausch, d.h. die Kooperation zwischen Veranstaltern und Künstlern im Sinne einer besseren Nutzung bereits existierender, aber auch neu produzierter Produktionen gefördert.

Die NPN-Gastspielförderung Tanz International wird ermöglicht aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).