Sandra Marín Garcia
“Crystal Pite’s Tools & Vocabulary”

2. – 12. August
9.30 – 11.30 H > All Levels
12.00 – 14.00 H > Professionals
Studio C
Sprache EN

Anmeldung

Die kanadische Choreografin Crystal Pite und die Arbeit ihrer Kompanie Kidd Pivot zeichnet sich durch eine Bewegungsvielfalt aus, die klassische Elemente mit der Komplexität und Freiheit von Improvisation verbindet. Crystal Pites choreografisches Schaffen ist von einer starken theatralischen Sensibilität und einem außergewöhnlichen Sinn für Witz und Kreativität geprägt. Die Tänzerin und Choreografin Sandra Marín Garcia war langjähriges Mitglied bei Kidd Pivot. 

Ihr Workshop verbindet Improvisationen und Tools, um Ausschnitte aus dem Repertoire von Crystal Pite zu erlernen und Einblicke in ihre Arbeitsweise und ihr Bewegungsvokabular zu erhalten. Die Improvisationen basieren auf Übungen aus der Kinästhetik und schaffen einen Dialog zwischen Intuition und Intellekt. Die Teilnehmenden werden ausgehend von der Wirbelsäule über die Extremitäten ihren Körper aufwärmen, um alle Möglichkeiten des Körpers und die Beziehungen, die in ihm und mit dem Raum hergestellt werden können, zu erforschen. Die Improvisationen werden explorativ und nicht-performativ sein.

In der All Levels Klasse werden in der zweiten Hälfte des Workshops verschiedene Strukturen und Spiele genutzt, um Sequenzen aus Crystal Pites Arbeiten auszuprobieren und einzustudieren.

In der Professionals Klasse werden die Teilnehmenden nach der Improvisation einen Ausschnitt aus einem Solo von Crystal Pite einstudieren. Auf diese Weise können sie erleben, wie sich die Tools von Crystal Pite in die Wiedergabe einer Erzählung des Körpers verwandeln.

Sandra tanzte bei verschiedenen Kompanien, wie dem Polish Dance Theatre, Theater Vorpommern Greifswald & Stralsund, Stadttheater Dortmund, Scapino Ballet Rotterdam, Cullberg Ballet, Netherlands Dance Theatre I und Kidd Pivot. Während dieser Zeit arbeitete sie mit wichtigen Choreograf*innen zusammen, wie Ralf Dörnen, Ed Wubbe, Johan Inger, Paul Lightfoot, Sol León, Mats Ek, Marina Mascarell, Jiri Kylián und Crystal Pite. Seit 2010 ist sie auch als Choreografin und Dozentin tätig und realisiert auch Projekte für Tanzinteressierte 60+.