Save the date: TANZWERKSTATT EUROPA 
30. Juli – 9. August 2024

Von 30. Juli bis 9. August wird München wieder zu einem Hot Spot für zeitgenössischen Tanz. In 8 Studios in der ganzen Stadt veranstaltet JOINT ADVENTURES im Rahmen seiner 33. TANZWERKSTATT EUROPA ein hochkarätiges Workshop-Programm, das den zeitgenössischen Tanz in seiner ganzen Vielfalt zeigt. Internationale Profis und Tanzliebhaber*innen aller Levels, Altersstufen und körperlicher Voraussetzungen kommen in den 5- oder 10-tägigen Workshops auf ihre Kosten.

Ganz egal, ob du deine tänzerischen Fähigkeiten erkunden und ausbauen, neue Techniken und künstlerische Ansätze kennenlernen, intensiv mit bestimmten Choreograf*innen arbeiten willst oder Ausgleich in somatischen Klassen wie Tai-Chi Dao-Yin und Feldenkrais suchst – beim Programm der TANZWERKSTATT EUROPA wirst du fündig. 

Nach den Workshops geht’s zu den Performances der TANZWERKSTATT EUROPA! Jeden Abend stehen die aktuellsten Stile und Ästhetiken international renommierter Künstler*innen, die im zeitgenössischen Tanz und an der Schnittstelle zu anderen Kunstformen forschen, auf dem Programm. Dieses Jahr präsentiert JOINT ADVENTURES u.a. die Uraufführung einer neuen Arbeit der Münchner Choreografin Ceren Oran, „All the Way Around“ von Meg Stuart / Damaged Goods (BE/DE), das neueste Solo „New Old“ von Alma Söderberg (SE), „Spelling Spectacle“ von Ingrid Berger Myhre (NO/BE) und „Under the Flesh“ von Bassam Abou Diab (LB).

Das komplette Performance-Programm wird im Juni veröffentlicht.

Programm

Barrierefreiheit

Wir bemühen uns, Barrieren zu reduzieren, um den Zugang und die Teilnahme an unseren Projekten und Veranstaltungen zu erleichtern und inklusiver zu gestalten. Sollten Sie auf bestehende Barrieren stoßen, die Sie daran hindern, unsere Angebote zu nutzen, möchten wir Sie oder eine Person Ihres Vertrauens bitten, uns darüber zu informieren. Gerne helfen wir weiter und freuen uns über Ihr Feedback!

Kontakt

NATIONALES
PERFORMANCE
NETZ

Das NATIONALE PERFORMANCE NETZ (NPN) ist ein Förderprogramm. Es unterstützt die Mobilität zeitgenössischer künstlerischer Arbeit auf bundesweiter, europäischer und internationaler Ebene. Gefördert werden Gastspiele im Bereich Tanz und Theater innerhalb Deutschlands. Im Bereich Tanz können Produktionen gefördert weden, die im Ausland gastieren. Zudem wird die Entstehung neuer Produktionen gefördert.

Mit STEPPING OUT ist das NPN Teil des NEUSTART KULTUR Hilfsprogramm der Bundesregierung und fördert neue künstlerische Präsentationswege für den Tanz.

Mit der Impulsförderung Tanz & Theater werden neue, bundesländerübergreifende Kooperationen gefördert, die Entwicklungspotenziale erschließen und neue „Tangenten“ der Kooperation ermöglichen.

Mehr

NPN
STEPPING
OUT

Im Rahmen von NPN-STEPPING OUT, einer Initiative von NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, wurde die fünfte und voraussichtlich letzte Vergaberunde realisiert. Dank einer erneuten Aufstockung der Mittel können weitere 164 Projekte mit einer Summe von rund 5,1 Mio Euro subventioniert werden. Im Fokus stehen Vorhaben, die den analogen, digitalen oder medialen öffentlichen Raum sowie neue performative Szenenflächen und Aktionsfelder für den Tanz erschließen.

Der gesamte Projektetat von NPN-STEPPING OUT beläuft sich damit auf ca. 18,5 Mio Euro, die während der Corona-Pandemie insgesamt 555 Projekte im freien zeitgenössischen Tanz ermöglichten. In der fünfte Vergaberunde bewilligte die dreiköpfige Fachjury, bestehend aus Sabine Leucht (Kritikerin, Bayern), Sven Till (Künstlerische Leitung fabrik Potsdam, Brandenburg) und Christian Watty (Künstlerische Leitung euro-scene Leipzig, Sachsen), 56 Prozent der eingereichten Projekte. Insgesamt 291 Antragsteller:innen hatten sich mit Ihren Ideen beworben – eine überwältigend hohe Zahl!

Hier geht es zur Übersicht über alle geförderten Projekte im Rahmen der 5. Vergabe:

#gefördert

ACCESS TO DANCE
depARTures
Unique Dance and Performance from Switzerland

Von 7. – 25. November 2023 zeigte JOINT ADVENTURES fünf Produktionen von Schweizer Künstler:innen, die Tanz mit anderen Kunstfeldern und Disziplinen verschränken. Dazu gehörten Cindy Van Acker, La PP – Romane Peytavin, Pierre Piton, József Trefeli und Gábor Varga, Thomas Hauert und Tyra Wigg. Physical Introductions, Workshops und verschiedene Talk-Formate rahmten das Vorstellungsprogramm ein und erlaubten es den Besucher:innen, sich vertieft mit den künstlerischen Inhalten auseinanderzusetzen.

Mehr

SOLID GROUND
CHALLENGING SPACE

A Dance Academy Camp
1. – 5. August 2023

SOLID GROUND trainiert, bildet aus und schafft wichtige Kontakte zur internationalen professionellen Tanzszene für Tanz- oder Choreografie-Studierende vor ihrem Abschlußjahr. Das Programm dient als Orientierung für die berufliche Zukunft in einem internationalem Arbeitsumfeld. Es bietet zudem die einmalige Gelegenheit, sich mit Kommiliton*innen aus ganz Europa zu vernetzen. Es fand diesen Sommer zum bereits vierten Mal statt.

Mehr

 

SEDA – Salavisa European Dance Award

Ab dem Jahr 2024 vergeben auf Initiative der Calouste Gulbenkian Stiftung in Lissabon sieben europäische Kulturinstitutionen den SEDA – Salavisa European Dance Award. Beteiligt sind neben JOINT ADVENTURES die Biennale de la Danse / Maison de la Danse, Lyon, Frankreich; Dansehallerne, Kopenhagen, Dänemark; ImPulsTanz, Wien, Österreich; K.V.S., Brüssel, Belgien; Sadler's Wells, London, Vereinigtes Königreich. Die Kees Eijrond Stiftung ist ebenfalls Partner.

Die erste Preisverleihung findet am 27. November 2024 in der Calouste Gulbenkian Stiftung in Lissabon statt.
Weitere Informationen: www.gulbenkian.pt/

Mehr