TANZWERKSTATT
EUROPA

Workshops & Performances
Save the date
2. – 12. August 2022
München

Mehr

TANZWERKSTATT
EUROPA

Start Anmeldung
Workshops 2022!

Diesen August könnt ihr bei der TANZWERKSTATT EUROPA wieder 10 oder 5 Tage lang in verschiedensten Workshops und Intensives zeitgenössische Tanztechniken kennenlernen und trainieren, Einblicke in aktuelle künstlerische Arbeitsweisen erhalten, eigenes choreografisches Material ausprobieren und mit anderen Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt teilen, euren Körper in somatischen Praktiken schulen oder ihm mit Yoga etwas Gutes tun. Die Workshops werden in unterschiedlichen Levels angeboten, so dass für jede und jeden etwas dabei ist – egal ob Profitänzer*in, Performer*in, Student*in oder tanzbegeisterter Amateur!

Klickt euch durch das abwechslungsreiche Programm mit allen Informationen zu den Dozent*innen und ihren Workshops und sichert euch euren Workshop-Platz im Sommer – dance with us!

Workshops

In einem diskursiven Parcours aus tänzerischen, performativen, künstlerischen und theoretischen sowie persönlichen Beiträgen – live und digital – haben Künstler- und Theoretiker*innen, die in 30 Jahren die TANZWERKSTATT EUROPA begleitet haben, vergangenen Sommer einen Abend lang über die Möglichkeiten von Tanz und Choreografie, aber auch Formen des Zusammenlebens in Zukunft nachgedacht. Wie können wir – gegen alle Widrigkeiten – weiter tanzen oder gegen die Verhältnisse antanzen?

Mit Beiträgen u.a. von:
Esther Balfe, Jérôme Bel, Jonathan Burrows, Ramsay Burt, Boris Charmatz, Janez Janša, Jin Lee, Lucas Lopez, Àngels Margarit, Anna Mendelssohn,  Jeremy Nelson, Ceren Oran, Moritz Ostruschnjak, Virginie Roy, Ana Vujanović, Frank Willens

Das SymPodium fand am 6. August 2021 in der Muffathalle statt. Es wurde aufgezeichnet und steht hier zum Nachschauen zur Verfügung:

Video

NPN
Impulsförderung
Tanz & Theater

Neues Fördermodell
Antragsfrist
17. Mai 2022

Im Rahmen der beiden nationalen Gastspielförderungen des NPN startet ein neues, gemeinsam mit den Ministerien entwickeltes Impulsförderungsmodell, das Vorhaben aus den Bereichen zeitgenössischer Tanz oder zeitgenössisches Theater bezuschusst, die den Austausch zwischen Regionen in Deutschland fördern, wo in beiden Bereichen entsprechende Strukturen zum qualitativen Erhalt und Ausbau der lokalen Szenen fehlen; bzw. Vorhaben, die Künstler*innen/ Veranstalter*innen/ Netzwerke etc. aus Regionen einbeziehen, in denen diese Kunstformen zu wenig repräsentiert sind.

Mit der Impulsförderung Tanz & Theater sollen neue, bundesländerübergreifende Kooperationen entstehen, die Entwicklungspotenziale in den oben genannten Bereichen und Regionen erschließen und neue „Tangenten“ der Kooperation ermöglichen.

Mehr

NPN
STEPPING
OUT

Im Rahmen von NPN-STEPPING OUT, einer Initiative von NEUSTART KULTUR der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, wurde die fünfte und voraussichtlich letzte Vergaberunde realisiert. Dank einer erneuten Aufstockung der Mittel können weitere 164 Projekte mit einer Summe von rund 5,1 Mio Euro subventioniert werden. Im Fokus stehen Vorhaben, die den analogen, digitalen oder medialen öffentlichen Raum sowie neue performative Szenenflächen und Aktionsfelder für den Tanz erschließen.

Der gesamte Projektetat von NPN-STEPPING OUT beläuft sich damit auf ca. 18,5 Mio Euro, die während der Corona-Pandemie insgesamt 555 Projekte im freien zeitgenössischen Tanz ermöglichten. In der fünfte Vergaberunde bewilligte die dreiköpfige Fachjury, bestehend aus Sabine Leucht (Kritikerin, Bayern), Sven Till (Künstlerische Leitung fabrik Potsdam, Brandenburg) und Christian Watty (Künstlerische Leitung euro-scene Leipzig, Sachsen), 56 Prozent der eingereichten Projekte. Insgesamt 291 Antragsteller*innen hatten sich mit Ihren Ideen beworben – eine überwältigend hohe Zahl!

Hier geht es zur Übersicht über alle geförderten Projekte im Rahmen der 5. Vergabe:

#gefördert

Das war depARTures!
Unique Performance and Dance from Norway

Mit
Caroline Eckly
Nicola Gunn
Ingrid Berger Myhre, Lasse Passage
Daniel Mariblanca
Ingri Fiksdal

Vom 4. bis 17. Oktober 2021 konnten Sie mit uns die eindrucksvolle Bandbreite zeitgenössischer choreografischer und tänzerischer Arbeit aus Norwegen entdecken. Mit Caroline Eckly, Nicola Gunn, Ingrid Berger Myhre, Lasse Passage, Daniel Mariblanca und Ingri Fiksdal waren Vertreter*innen der zeitgenössischen Tanz- und Performance-Szene Norwegens in München zu Gast, die mit ihren choreografischen Ansätzen an der Schnittstelle zu anderen Disziplinen und Methodiken sowie dem Körper als Verhandlungsort soziopolitischer Fragestellungen für eine progressive künstlerische Entwicklung im zeitgenössischen Tanz stehen.

Mehr

Barrierefreiheit

Wir bemühen uns, Barrieren zu reduzieren, um den Zugang und die Teilnahme an unseren Projekten und Veranstaltungen zu erleichtern und inklusiver zu gestalten. Sollten Sie auf bestehende Barrieren stoßen, die Sie daran hindern, unsere Angebote zu nutzen, möchten wir Sie oder eine Person Ihres Vertrauens bitten, uns darüber zu informieren. Gerne helfen wir weiter und freuen uns über Ihr Feedback!

Kontakt