Virginie Roy
“Yielding”

2. – 12. August
14.30 – 16.30 H
Studio c
Professionals
Sprache DE/EN

Anmeldung

„Yielding“ eröffnet die Möglichkeit, in einen Zustand des physischen und psychischen Loslassens einzutauchen. Es geht darum, sinnliche Erfahrungen zu machen, aber auch den technischen und künstlerischen Ansatz zu vertiefen. Der Workshop bietet eine Plattform, mit der Schwerkraft zu experimentieren, die Vorstellungen von Unterstützungen und Grenzen zu untersuchen, mit dem Körpertonus zu spielen und sich auf verschiedene Bewegungsqualitäten einzulassen. Die Tänzerin und Sportpsychologin Virginie Roy erforscht damit einen Weg zu einer einfachen, losgelösten Dynamik, die eher einem Bewegt-Sein des Körpers gleicht als einer „gemachten“ Bewegung. Es entsteht eine Form von mentaler Gelassenheit, die dem nahe kommt, was als „Flow“ bezeichnet wird.

Der Kurs beginnt körperlich-mental und bereitet auf die anschließende körperliche Suche vor. Inhaltlich fließen Erkenntnisse aus somatischen Praktiken in das Training ein. Individuell, aber auch in Gruppen, anhand von Texten, Improvisation und erlerntem Bewegungsmaterial wird ein intensiver Zustand des Seins in der Generierung von Bewegung gemeinsam erarbeitet: Im Wahrnehmen oder Reflektieren von Bewegung, um eine andere Dimension von Wachheit zu erfahren und unmittelbar Unbekanntes zu berühren, und im Hinblick auf neue künstlerische Perspektiven für eine zukünftige choreografische Arbeit.

Virginie studierte Tanz am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Lyon, erhielt einen Master in klinischer Psychologie und einen Abschluss in Kunsttherapie an der Université de Paris 8. Sie arbeitete als Tänzerin/Performerin und/oder assistierende Choreografin u.a. bei Christine Gaigg, Daghda Dance Company, Doris Uhlich, Laurence Levasseur, Noé Soulier, Sabine Glenz, Saskia Hölbling, Yvann Alexandre, sowie den Regisseur*innen Andrea Breth, Philippe Arlaud und Philipp Harnoncourt. Sie lebt und arbeitet in Wien, wo sie Professorin für zeitgenössischen Tanz an der MUK Privatuniversität der Stadt Wien ist und an der Sigmund Freud Privatuniversität lehrt. Sie ist auch als Sportpsychologin tätig.