Virginie Roy
“Immersion in/of the Skin”

27. Juli – 6. August
17.00 – 19.00 H
Studio D
Professionals
Sprache EN

 

Wie kann das kreative Potential der Haut durch Bewegung aktiviert werden? Virginie Roy, Tänzerin, Tanzpädagogin und klinische Psychologin, untersucht in ihrem Workshop, wie wir die Arbeit mit der Haut zur Vertiefung des Wissens über Bewegung, die Kreation von Bewegung und die Erforschung der dynamischen Qualität der Haut nutzbar machen können. Die Haut ist das größte Sinnesorgan des Menschen und seine Membran zum Raum und den Anderen. Die Veränderung ihrer Elastizität, das Spiel mit dem Körpertonus und seinen Spannungszuständen ist ein Weg zu einer einfachen, losgelösten Dynamik, die eher einem Bewegt-Sein des Körpers gleicht als einer „gemachten“ Bewegung. Es entsteht eine Form von mentaler Gelassenheit, die dem nahekommt, was man gerne als „flow" bezeichnet. Individuell, aber auch in Gruppen, anhand von Texten, Improvisation, erlerntem Bewegungsmaterial und der Auseinandersetzung mit somatischen Praktiken werden die Teilnehmer*innen gemeinsam einen intensiven Zustand des Seins in der Generierung von Bewegung, im Wahrnehmen oder Reflektieren von Bewegung erfahren. Es geht darum, eine andere Dimension von Wachheit im Tanzen zu erfahren und unmittelbar Unbekanntes zu berühren und im Hinblick auf eine zukünftige künstlerisch-choreografische Praxis neue Perspektiven zu erfahren.